Farbbilder

Ich setzte mich vor das leere Blatt, ohne eine vorgefasste Idee davon zu haben, was ich zeichnen will. Fernseh- oder Radiogeräusche im Hintergrund nehme ich als Kulisse wahr, die es mir ermöglicht, sich vom logisch-kausalen Denken zu befreien. Ich schaltet den Kopf aus. Mit Bleistift oder Edding bringe ich Linien aufs Papier, deren Verlauf  nicht immer vorhersehbar ist und die erst im Prozess des Zeichnens Gestalt gewinnen. Wenn es mir gelingt, mein Denken abzuschalten, entstehen meistens die spannendsten Ergebnisse.

© 2020 by Ursula Breinl